Meine Leistungen

Heilen mit Hand & Herz

Ganzheitliche Blick auf Ihr Tier

  • Tiere im Wachstum
  • vor und/oder nach Erwerb eines Tieres
  • Tiere aus dem Tierschutz
  • Veränderungen in der Familienkonstellation: Kinder, Umzug, Trennung, Tod
  • chronische Erkrankungen
  • Verhaltensänderungen
  • das Tier im Alter
  • Sterbebegleitung
Chiropraktik, Osteopathie, Tierärztin, ganzheitliche Medizin, Hund
Chiropraktik, Osteopathie, Tierärztin, ganzheitliche Medizin, Pferd, Hund

Chiropraktik

Was ist Chiropraktik?

Die Chiropraktik (aus dem Altgriechischen: chiro = die Hand, praxis = die Tätigkeit) ist eine manuelle, biomechanische Behandlungsmethode. Begründet wurde sie Ende des 19. Jahrhunderts von dem Amerikaner Daniel David Palmer. Ziel der Chiropraktik ist es, Bewegungsstörungen und deren Folgen zu beheben. Erreicht werden sollen die optimale Beweglichkeit und Nervenfunktion des Patienten, die den ungestörten Informationsaustausch zwischen dem Gehirn und sämtlichen Organen gewährleisten. 

So konzentriert sich diese Therapieform auf funktionale Störungen der Wirbelsäule und auf die Auswirkungen, die diese auf das Nervensystem und damit auf den gesamten Organismus haben. Denn Funktionsstörungen zwischen den Wirbeln führen nicht nur zu einer Einschränkung der Beweglichkeit, sondern auch zu Reizungen der austretenden Nervenfasern, die bis in die Organe hineinreichen.

Steifheit, Muskelverspannungen, Schmerzen und eine verminderte Leistungsbereitschaft sind in der Regel Folgen von Funktionsstörungen in der Wirbelsäule.

Bei solchen Beschwerden versteht sich die Chiropraktik als sinnvolle Ergänzung zu der traditionellen Veterinärmedizin. Mit gezielter behutsamer Behandlung wird die Bewegungseinschränkung korrigiert. Durch einen kurzen, schnellen Impuls, der am entsprechenden Wirbelkörper oder an den Wirbelfortsätzen ausgeführt wird, werden nicht die Symptome behandelt, sondern deren Ursache gezielt und wirkungsvoll beseitigt oder vermindert. 

Ganzheitliche Veterinärmedizin

Durch meine langjährige Tätigkeit in der Veterinärmedizin in Verbindung mit der Chiropraktik, habe ich die Erfahrung machen dürfen, dass die Heilung eines Tieres ein Zusammenspiel von unterschiedlichen Faktoren ist.

Diagnose und Therapie einer Erkrankung sind im gesamten Kontext des Patienten zu sehen.

Dazu gehören:

  • der allgemeine Gesundheitszustand
  • vorliegende weitere Erkrankungen
  • körperliche und geistige Umwelteinflüsse
 
Das Ziel der Ganzheitlichen Medizin gründet sich daher in der Wiederherstellung der Homöosthase – dem individuellen körperlichen Gleichgewicht, um so den Körper zu lehren sich selber zu heilen – sie leitet die Heilung ein. 
Entscheidend dafür, ist eine umfassende Anamnese (Aufnahme der Vorgeschichte), die durch Einbeziehung diagnostischer Konzepte 
  • der Schulmedizin
  • der Psychologie
  • und Umwelteinflüssen (Wetter, Nahrung, soziales Verhalten usw.) 

viel Zeit Ruhe, Erfahrung und Empathie voraussetzt.

Chiropraktik bei Kleintieren

Bei Hunden, Katzen und Heimtieren kann eine Funktionsstörung der Wirbelsäule Schmerzen, Fehlfunktionen sowie Bewegungs- oder Haltungsanomalien hervorrufen. Symptome sind unter anderem akute Nacken- oder Rückenschmerzen, eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit oder eine ausgeprägte Bewegungsunlust, Lahmheiten, Überempfindlichkeiten bei Berührungen, oder veränderte Sitzpositionen.

Patienten mit degenerativen Gelenkserkrankungen wie Hüft- und Ellbogendysplasie sowie Wirbelsäulenspondylosen sprechen in der Regel sehr positiv auf eine chiropraktische Behandlung an. Bei diesen Patienten kann man meist eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität erzielen.

Auch Auffälligkeiten wie wiederkehrende Entzündungen an den Ohr- oder Analdrüsen, Leckekzeme an Beinen oder Pfoten, immer wieder auftretende Verdauungsstörungen, Inkontinenz und Harnträufeln können durch Funktionsstörungen der Wirbelsäule entstehen und lassen sich in vielen Fällen durch eine chiropraktische Behandlung positiv beeinflussen.

Chiropraktik, Osteopathie, Tierärztin, ganzheitliche Medizin, Hund

Chiropraktik bei Pferden

Die Wirbelsäule des Pferdes hat eine sehr komplexe Struktur.

Je nach Einsatz des Pferdes zeigen Funktionsstörungen in den verschiedenen Bereichen der Wirbelsäule unterschiedliche Auswirkungen.

So lassen sich Dressurpferde mit Bewegungseinschränkungen im Lendenwirbelbereich nicht korrekt um den Schenkel biegen, während Springpferde im selben Bereich Schwierigkeiten haben, den Rücken beim Sprung aufzuwölben.

Fahrpferde mit blockierter Brust- und Lendenwirbelsäule gehen über die Schulter, brechen aus und zeigen Taktunreinheiten. Westernpferde mit Bewegungseinschränkungen in Lendenwirbelsäule und Kreuzdarmbeingelenk weisen Probleme bei Turns und Spins auf.

Funktionsstörungen der Wirbelsäule können viele Ursachen haben.

Symptome, die auf solche Funktionsstörungen hindeuten, sind unter anderem eine reduzierte Leistungsfähigkeit, Schonhaltungen durch Schnappen oder Anlegen der Ohren, demonstrierter Unmut beim Auflegen des Sattels, Widersetzlichkeit gegenüber dem Reiter, Ungehorsam beim Springen, Steifheit, Taktfehler und Unreinheiten der Gänge oder Lahmheiten.

Auch Nerven, die die Haut versorgen, können gereizt sein. Symptome sind dann Juckreiz, vermehrte Hitze- und Kälteempfindlichkeit sowie unsymmetrisches Schwitzen oder verminderte Schweißbildung.

Chiropraktik, Osteopathie, Tierärztin, ganzheitliche Medizin, Pferd

Einflüsse Franz und Clara von Assisi und Hildegard von Bingen

Für meine persönliche Berufung beziehe ich mich auf Franz und Clara von Assisi, die eine fließende Kommunikation von Wort und Antwort, im Sinne einer Konversation – einen ganzheitlichen Umgang mit den Tieren pflegen. Einem inneren Impuls folgend, gehen sie auf alle Geschöpfe zu und diese weichen nicht zurück. So können sie sich selbst in der Begebung mit den Tieren finden. Ihre Lebensform ist der sozialen Basis verpflichtet beziehungsweise der „Barfüssigkeit“. Ihr Privileg ist es, ohne Privileg zu leben.

All diese Aspekte und Arbeitsansätze finde ich auch bei Hildegard von Bingen und Ihrer Ganzheitlichen Medizin, die neben der Pflanzenkunde, gesunder Ernährung, Lebensform und Spiritualität basiert und so fließen diese Teile ihrer Lehre in meine tägliche Arbeit ein, einer Berufung der auch ich folge.

Chiropraktik, Osteopathie, Tierärztin, ganzheitliche Medizin, Pferd, Hund

© Dr. med. vet. Nadine Wiemers

Veterinär Chiroprakterin (IAVC)
Hohenwepelerstrasse 1
34414 Warburg-Nörde

Termine nach Vereinbarung

(Termine die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt)

© Dr. med. vet. Nadine Wiemers

Veterinär Chiroprakterin (IAVC)
Hohenwepelerstrasse 1
34414 Warburg-Nörde

Termine nach Vereinbarung

(Termine die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt)

© Dr. med. vet. Nadine Wiemers

Veterinär Chiroprakterin (IAVC)
Hohenwepelerstrasse 1
34414 Warburg-Nörde

Termine nach Vereinbarung

(Termine die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt)